Call for Applications – Assoziierte Junior Fellowships am Hanse-Wissenschaftskolleg

Das Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) bietet seit dem 01.01.2011 herausragenden Postdocs aller Disziplinen aus der Nordwestregion (d. h. den Universitäten in Bremen und Oldenburg) die Möglichkeit, durch eine Bewerbung auf ein assoziiertes Junior Fellowship ihre wissenschaftliche Ausbildung um außergewöhnliche Elemente zu bereichern. Assoziierte Junior Fellows führen ihre eigenen Forschungsvorhaben an ihrer jeweiligen Institution fort, treffen sich aber regelmäßig zu unterschiedlichen Veranstaltungen am HWK. Mit der erfolgreichen Bewerbung werden die Juniors wissenschaftliche Mitglieder des Hanse-Wissenschaftskollegs, in der Regel für die Dauer von zwei Jahren.

Neben der Teilnahme an wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen bieten die assoziierten Junior Fellowships darüber hinaus folgende Möglichkeiten der Förderung:

Das eigene Symposium:

Damit ist eine vom Bewerber zu konzipierende und verantwortlich zu organisierende wissenschaftliche Veranstaltung gemeint. Das HWK, das in jedem Falle auch Veranstaltungsort ist, übernimmt die Kosten für die Veranstaltung und unterstützt auch durch eigene Kontakte die Organisation und das Gelingen einer hochkarätigen Veranstaltung. Idealerweise sollte das Programm so strukturiert sein, dass der Antragsteller durch das Symposium die Gelegenheit bekommt, seine eigene Arbeit mit exzellenten Diskussionspartnern zu diskutieren.

Scientific Retreat:

Das HWK bietet hier die Möglichkeit, sich gemeinsam mit peers und erfahrenen Wissenschaftlern ("Seniors") für bis zu eine Woche im HWK zurückzuziehen und das eigene Projekt zu diskutieren. Die Teilnehmerzahl soll 8 Personen nicht übersteigen. Das HWK organisiert für die Veranstaltungsdauer Beköstigung im Hause und übernimmt auch die Fahrt- und Aufenthaltskosten. Die wissenschaftlichen Referenten des HWK sind bei der Auswahl und Einladung insbesondere der Seniors behilflich.

Interessenten werden gebeten, ihrer Bewerbung eine Skizze für ein Vorhaben in einer der oben genannten Kategorien beizulegen. Über die Aufnahme entscheidet der wissenschaftliche Beirat des HWK aufgrund einer aussagekräftigen schriftlichen Bewerbung. Der Beirat behält sich die Möglichkeit vor, Bewerber zu einem Auswahlgespräch einzuladen.

Mit einer erfolgreichen Bewerbung wird der Bewerber automatisch Assoziierter Junior Fellow für zwei Jahre. Fellows steht die Möglichkeit offen, sich im Rahmen des Kollegs auf weitere Zuschüsse, z.B. für Reisen oder Projekte, zu bewerben. Außerdem sind sie herzlich eingeladen, an HWK-Veranstaltungen, z.B. den Fellow Lectures teilzunehmen. Zudem enthält jeder Fellow pauschal eine Aufwandsentschädigung von 500 €/Jahr.

Wir bitten um die Zusendung der üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Zeugnisse), einer Projektskizze (bitte im .doc Format) für ein Vorhaben in den oben beschriebenen Kategorien und zwei Referenzschreiben bis zum 29.02.2012 an Dr. Susanne Fuchs, Hanse-Wissenschaftskolleg (Institute for Advanced Study), Lehmkuhlenbusch 4, 27753 Delmenhorst, Germany. Für Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte per Telefon: +49 (0) 4221 9160-123 oder via email sfuchs[at]h-w-k.de

zurück